IfGB-Forum Spirituosen und Brennerei 2018



Home Programm Gebühren Hotel/Anreise Kontakt Anmeldung


Programm

Das Programm ist fertig. Programm (pdf-Download)
Dienstag, 4. September 2018
Rahmenbedingungen der Spirituosenproduktion und -vermarktung
Moderation: Klaus Malinowsky, Destilla, Nördlingen
08:30 Einführung ins Thema
Klaus Malinowsky, Destilla, Nördlingen
08:45 Jüngste Entwicklungen am Institut für Gärungsgewerbe
Dr. Josef Fontaine, IfGB / VLB Berlin
09:00  Die neue europäische „Spirituosen-Bibel“: Was wird sich ändern?
Werner Albrecht, BMEL, Bonn
09:45  Aktuelle Themen der Spirituosenbranche
Angelika Wiesgen-Pick, BSI Bonn
10:30 Kaffeepause 
Brennerei und Anlagenbau im Bodensee-Raum
Moderation: Klaus Malinowsky, Destilla, Nördlingen
11:15 Dokumentation von verbrauchsteuerpflichtigen Produkten mit SAP
Georg Hartmann, SAP Deutschland, Ratingen
11:45 Steinhauser - traditionelle Obstbrennerei und erfolgreiche Whisky-Destille
Martin Steinhauser, 1. Bodensee Whisky-Destillerie, Kressbronn
12:15 Arnold Holstein – innovative Destillationstechnik weltweit
Markus Holstein / Stefan Hafen, Arnold Holstein, Markdorf 
12:45 Mittagessen
13.30   Abfahrt der Busse zur Besichtigung
14:00   Besichtigungen der 1. Bodensee Whisky-Destillerie Steinhauser in Kressbronn und der Arnold Holstein GmbH in Markdorf
18:00  Begrüßungsabend im Brauerei-Gasthof Max&Moritz 
Mittwoch, 5. September 2018
Rum versus Rhum Agricole Vorträge mit Verkostung
Moderation: Prof. Dr. Theo Smaczny, Quality Services / Semper idem Underberg, Rheinberg
08:30 Einführung in das Thema
Prof. Dr. Theo Smaczny, Quality Services / Semper idem Underberg, Rheinberg
08:45 Many Dimensions of Rum / Rhum
Kristina Wolf, The N.O.S.E., Berlin 
09:20 Rhum Agricole und Melasse Rum – zwei (nahe, aber) ungleiche Brüder
Emilie Butko, Ferrand Deutschland, Iserlohn
09:45 Die Entwicklung von deutschem Rum am Beispiel von „RUMULT – Mauritius kisses Bavaria“
Thomas Weinberger, Destillerie Lantenhammer, Hausham/Schliersee
10:15 Kaffeepause
Food Fraud, Food Defense - Verordnungen und Wege zur Authentizitätsprüfung
11:00 Food Safety und Food Fraud
Andrea Pahne, BMEL, Bonn
11:30  Einführung in die IFS-Anforderungen zu Food Fraud & Food Defense
Stephan Tromp, IFS Management, Berlin
12:00   Food Safety – eine kontinuierliche Herausforderung. Präventives Krisenmanagement unter besonderer Berücksichtigung von Food Fraud
Prof. Dr. Theo Smaczny, QS Quality Services / Semper idem Underberg, Rheinberg 
12:30 Mittagessen 
13:30  Identitäts- und Authentizitätsprüfung von Spirituosen
Dr. Claudia Bauer-Christoph, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Würzburg
14:00 Analytische und sensorische Qualitätskontrolle bei Destillaten von deutschen und österreichischen Streuobstwiesen
Uwe Oppermann Shimadzu Europa, Duisburg
14:30 Einsatz chemisch-physikalische Analysenparameter in der Qualitätskontrolle einer Brennerei und deren Korrelation mit der sensorischen Beurteilung von Destillaten
Prof. HR Dipl-.Ing. Dr. Manfred Gössinger, Höhere Bundeslehranstalt und Bundesamt für Wein- und Obstbau Klosterneuburg, Österreich
15:00 Abschlussdiskussion 
15:15
Ende der Veranstaltung